Tauchen unter Freunden
Tauchen unter Freunden
Tauchclub Walhai Neckarsulm e.V.
Tauchclub Walhai Neckarsulm e.V.

Neue INFO zu Grötzinger See

Karlsruhe: Stadtteile

Baggersee Grötzingen

Foto Baggersee in Grötzingen

 

Der Grötzinger Baggersee entstand bei der Ausbag­ge­rung von Kies und Sand, der hier im Untergrund des Rhein­gra­bens ansteht. Er ist umgeben von feuchten Bruch­wäl­dern und dem Niedermoor des "Wein­gar­te­ner Moores", die durch Verlandung ehemaliger Seen und Flußrinnen entstanden sind. Diese Landschaft wird heute als "Kinzig-Murg-Rinne" bezeichnet.

Der nördliche Teil des Baggersees liegt innerhalb des Natur­schutz­ge­bie­tes "Wein­gar­te­ner Moor-Bruchwald Grötzin­gen", das durch seine beson­de­ren Amphi­bi­en­vor­kom­men bekannt ist. Baden und Wasser­sport sind hier nicht möglich.

Am südlichen Seeteil sind Freizeit­nut­zun­gen wie Baden und Segeln einge­schränkt gestattet.

Der Grötzinger See dient als Lebensraum für viele Tierarten. An ruhigen Ufern finden Wasser­vö­gel wie Hauben- und Zwerg­tau­cher ihre Brutplätze. Die freien Wasser­flä­chen werden gerne als Ruheplätze genutzt.

Ein Rundweg führt um den ganzen See herum und ermög­licht vielfäl­tige Ausblicke über den nördlichen und den südlichen Seeteil. Ein Spazier­gang um den Grötzinger See eignet sich besonders zum Natur­er­le­ben und zur stillen Naher­ho­lung und ist zu jeder Jahreszeit zu empfehlen.


Wichtige Regeln der Rechtsverordnung über die Benutzung des Sees

Zulässige Handlungen (§ 3 der RVO)

In der Zeit vom 1. Mai bis zum 31. Oktober von Sonnen­auf­gang bis Sonnen­un­ter­gang in den dafür ausge­wie­se­nen Bereichen:

  • Baden
  • Tauchen für Personen, die im Besitz einer von der Ortsver­wal­tung Grötzin­gen ausge­ge­be­nen Tauch­be­rech­ti­gungs­karte sind. Diese sind bei Kontrollen vorzu­wei­sen.
  • Hunde und geführte Pferde Pferde jedoch nur von Sonnen­auf­gang bis 10 Uhr.
  • Liegewiese nur der ausge­wie­sene Seeufer­be­reich bei den Zonen A - C

Verbotene Handlungen (§ 4 RVO)

Im Baggersee Grötzingen sowie in dessen Seeufer­be­reich sind insbe­son­dere folgende Handlungen untersagt:

  • Die Benutzung der Natur­schutz­zone E für Badende, Taucher, Wasser­sport­ler und sonstige unbefugte Nutzer
  • das Betreten von Böschungen mit Schilf- oder Röhricht­be­wuchs,
  • das Befahren mit und das Abstellen von motori­sier­ten Fahrzeugen,
  • Abfälle (auch Tierkot oder Klein­ab­fäl­le) zu hinter­las­sen, außer in den dafür vorge­se­he­nen Behältern,
  • Feuer zu machen oder zu Grillen,
  • vermeid­ba­ren Lärm zu verur­sa­chen, der Dritte erheblich belästigt oder Störungen der Natur verursacht,
  • Tonwie­der­ga­be­ge­rä­te o. ä. zu verwenden,
  • zwischen Sonnen­un­ter­gang und Sonnen­auf­gang zu lagern,
  • andere Besucher zu gefährden oder zu belästigen,
  • in der Zeit vom 1. Mai bis 31. Oktober Hunde oder andere Tiere im Seeufer­be­reich frei laufen zu lassen,
  • wild lebende Tiere zu füttern,
  • Kompres­so­ren oder andere motor­be­trie­bene Geräte zu betreiben,
  • der Aufenthalt im Seeufer­be­reich außerhalb der zur öffent­li­chen Badestelle gehörenden Liegewiese bzw. außerhalb einge­rich­te­ter Wege,
  • zu rauchen.

Ordnungs­wid­rig­kei­ten (§ 7 RVO) können mit einer Geldbuße bis zu 5.000 Euro geahndet werden.


Weitere Hinweise:

Es handelt sich um einen früheren Baggersee. Es wird auf die allgemein an Baggerseen möglichen Gefahren wie beispiels­weise Tempe­ra­tur­ge­fälle und Abbruch­kan­ten hinge­wie­sen. Das Baden erfolgt auf eigene Gefahr.
Es besteht keine Dauer­auf­sicht durch Rettungs­per­so­nal. Die Badestelle ist nicht in Schwimmer- und Nicht­schwim­mer­be­reich unterteilt.

Verlassen Sie das Gelände bitte so, wie Sie es vorzu­fin­den wünschen. Nutzen Sie die vorhan­de­nen Toiletten und Abfall­be­häl­ter.

Der Grötzinger Baggersee liegt im Natur­schutz- bzw. Landschafts­schutz­ge­biet. Bitte beachten Sie die entspre­chen­den Regelungen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tauchclub Walhai Neckarsulm e.V.

Anrufen

E-Mail